News
Reservierung unter +49 8191 92930

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Geltungsbereich

Das Hotel (nachfolgend „LhE“ genannt) vermietet an den Gast (nachfolgend „Gast“ genannt) das vereinbarte Hotelzimmer mit der vereinbarten Ausstattung (nachfolgend „Hotelzimmer“ genannt) für die vereinbarte Aufenthaltsdauer. Diese Allgemeinen Geschäfts- und Reservierungsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) gelten für Beherbergungsverträge zur Vermietung von Hotelzimmern sowie alle für den Gast erbrachten weiteren Leistungen und Lieferungen des Hotels.

II. Vertragsschluss

1. Mit der Reservierung eines Hotelzimmers bietet der Gast LhE den Abschluss eines Beherbergungsvertrags an. Bei entsprechender Verfügbarkeit erhält der Gast von LhE eine Reservierungsbestätigung entweder per E-Mail oder Fax, telefonisch oder vor Ort persönlich, je nach Reservierungsvariante (online/per E-Mail, telefonisch bzw. vor Ort). Der Beherbergungsvertrag zwischen LhE und dem Gast kommt mit dem Zugang der Reservierungsbestätigung sowie der Rückbestätigung durch den Gast, mit der Zahlung des Übernachtungspreises durch den Gast oder mit der Übergabe bzw. der Übermittlung des Zugangscodes (siehe Ziffer IV.1.) an den Gast, zustande - je nachdem, was früher eintritt.

2. Angebote von LhE zum Abschluss eines Beherbergungsvertrags sind freibleibend und unverbindlich. LhE kann nach freiem Ermessen den Abschluss eines Beherbergungsvertrags mit einem Gast ablehnen.

3. Der Gast hat keinen Anspruch auf die Überlassung eines bestimmten Hotelzimmers. Er hat lediglich einen Anspruch auf die Überlassung eines Hotelzimmers der von ihm gebuchten Zimmerkategorie.

III. Reservierung, Stornierung, Nichtanreise 

1. Reservierungen sind verbindlich und am Anreisetag nicht mehr kostenfrei stornierbar. Bei Stornierungen am Anreisetag werden 80% des Übernachtungspreises verrechnet. Somit werden für die ersparten Aufwendungen 20% abgezogen. Das gleiche gilt, wenn der Gast am Anreisetag nicht erscheint. Dem Gast steht es frei nachzuweisen, dass die ersparten Aufwendungen von LhE höher sind.


2. Bei mehrtägigen Reservierungen werden bei Nichtanreise alle Folgenächte ab der zweiten Nacht storniert.

3. Für Gruppenreisen und Reservierungen zu Messe- und Eventzeiten gelten die individuell vereinbarten Sonderbedingungen.

IV. An- und Abreise

1. LhE stellt dem Gast das Hotelzimmer in der vereinbarten Zimmerkategorie bzw. -ausstattung am Anreisetag nach Verfügbarkeit, in der Regel ab 14:00 Uhr, keinesfalls aber später als 15:00 Uhr zur Verfügung. Für den Zugang zum Hotel und zum Hotelzimmer erhält der Gast beim Check-In entweder an der Rezeption oder bei Spätanreise durch den Schüsselautomaten seinen Zimmerschlüssel. Der Schlüsselautomat befindet sich am Haupteingang. Der notwendige Zugangscode ist am Anreisetag bis 20:30 Uhr zu erfragen.

2. Am Abreisetag hat der Gast sein Hotelzimmer bis spätestens 11:00 Uhr zu räumen und unbeschädigt zurückzugeben. Danach kann LhE dem Gast aufgrund der verspäteten Räumung des Zimmers für dessen vertragsüberschreitende Nutzung 100 % des Übernachtungspreises berechnen. Dem Gast ist der Nachweis gestattet, dass LhE kein oder nur ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist.

V. Nutzungsbedingungen

1. Zur Nutzung des Hotelzimmers sind nur die in der Reservierung ausgewiesenen Personen berechtigt. Die Maximalbelegung für die jeweilige Zimmerkategorie darf nicht überschritten werden. Kinder und Babys zählen dabei wie Erwachsene.

2. Der Weiterverkauf, die Weitervermietung oder Weitervermittlung von gebuchten Zimmern ist untersagt, soweit nicht anderweitig ausdrücklich schriftlich vereinbart.

3. Der Gast hat während seines Aufenthalts im Hotel die dort aushängende Hausordnung zu beachten.

VI. Übernachtungspreise und sonstige Preise

1. Der vom Gast zu zahlende Übernachtungspreis ist die Gegenleistung für die Zurverfügungstellung des Hotelzimmers durch LhE innerhalb der in Ziffer IV. dargestellten An- und Abreisezeiten. Pro Übernachtung wird - unabhängig von der tatsächlichen Nutzung oder Übernachtung durch den Gast - ein voller Übernachtungspreis berechnet.

2. Es gelten die im Vertragsabschluss vereinbarten Preise (d.h. die bestätigten Preise von LhE).

3. Die in diesen AGB und in der Reservierung ausgewiesenen Preise bzw. Beträge verstehen sich jeweils einschließlich der jeweils gültigen Umsatzsteuer sowie aller gesetzlichen Steuern, Gebühren und Abgaben, es sei denn, dies ist ausdrücklich anders bestimmt.

VII. Zahlungsbedingungen

 1. Die Übernachtungspreise sowie die Preise für Nebenleistungen (wie Tiefgaragennutzung, Frühstück und alle sonstigen Forderungen, die nicht ausdrücklich im Beherbergungsvertrag als Bestandteil des Übernachtungspreises ausgewiesen sind), sind spätestens bei Ankunft des Gastes im Hotel im Voraus zur Zahlung fällig, unabhängig vom Datum der Rechnungsstellung. Im Falle der nicht rechtzeitigen Zahlung ist LhE berechtigt, den Beherbergungsvertrag  zu kündigen, woraufhin der Gast das Zimmer zu räumen hat.

2. Unbeschadet Ziffer VII.1. ist LhE berechtigt, vom Gast bereits bei Reservierung, eine Vorauszahlung auf die Übernachtungskosten bis zur Höhe des zu erwartenden Gesamtrechnungsbetrags oder eine angemessene Sicherheit in Form einer Kaution mittels Kreditkarte zu verlangen.

3. LhE akzeptiert Bargeld in Euro, Überweisungen, EC- und Maestro-Karten sowie die folgenden Kreditkarten: Visa, Mastercard und American Express. Sonstige Zahlungsmittel sind nur mit Zustimmung von LhE zulässig. 

4. Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte kann der Gast nur geltend machen, wenn die zugrunde liegenden Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.

VIII. Sonderbedingungen für Gruppenreisen

1. Mit dem nachfolgenden Begriff „Reisegruppe“ wird eine Gruppe von mindestens 5 vollzahlenden Gästen, für die eine gemeinsame Reservierung besteht, bezeichnet. Abweichend von bzw. ergänzend zu den vorstehenden Regelungen gilt für eine Reisegruppe Folgendes:

2. Bei der Reservierung ist für die Reisegruppe gegenüber LhE ein Ansprechpartner („Gesamtverantwortlicher“) zu benennen.

3. Es gelten ausschliesslich die jeweils individuell vereinbarten Sonderbedingungen.

IX. Sonderbedingungen für Messe- und Eventzeiten

1. Messe- und Eventzeiten teilt LhE dem Gast jederzeit auf Anfrage, spätestens bei  Reservierung, mit. Abweichend von bzw. ergänzend zu den vorstehenden Regelungen gilt für Messe- und Eventzeiten Folgendes:

2. Reservierungen sind lediglich bis drei Tage vor Anreise kostenfrei stornierbar.

3. Kreditkarten-Daten sind als Garantie notwendig.

X. Haftung von LhE

1. LhE haftet für von ihr zu vertretende Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Weiterhin haftet LhE für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von LhE beziehungsweise auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten von LhE beruhen. Vertragswesentliche Pflichten sind solche, die die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und auf deren Erfüllung der Gast vertraut und vertrauen darf. Einer Pflichtverletzung von LhE steht die eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich. Weitergehende Schadensersatzansprüche sind, soweit in dieser Ziffer X. nicht anderweitig geregelt, ausgeschlossen.

2. Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen von LhE auftreten, wird LhE bei Kenntnis oder auf unverzügliche Rüge des Gastes bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Gast ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutragen, um die Störung zu beheben und einen möglichen Schaden gering zu halten.

3. Für eingebrachte Sachen haftet LhE dem Gast nach den gesetzlichen Bestimmungen (vgl. §§ 701 ff. BGB). Sofern der Gast Geld, Wertpapiere und Kostbarkeiten mit einem Wert von mehr als 800 € oder sonstige Sachen mit einem Wert von mehr als 3.500 € in das Hotel einzubringen wünscht, bedarf dies einer gesonderten Aufbewahrungsvereinbarung mit dem Hotel.

4. Soweit dem Gast ein Stellplatz in der Hotelgarage oder auf dem Hotelparkplatz, auch gegen Entgelt, zur Verfügung gestellt wird, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Hotelgrundstück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge und deren Inhalte haftet LhE nur nach Maßgabe von Ziffer X.1.

5.  Nachrichten, Post und Warensendungen für die Gäste werden mit Sorgfalt behandelt.

XI. Diebstahl und Beschädigungen

Im Falle eines Diebstahls oder einer Beschädigung seiner Sachen sowie im Falle eines Brands, eines Wasserschadens oder eines sonstigen Schadens im Hotelzimmer hat der Gast das Hotelpersonal unverzüglich zu informieren und alles Zumutbare zu tun, was bei der Aufklärung des Diebstahls bzw. bei der Beseitigung des Schadens hilfreich sein kann.

Im Falle eines Feueralarms hat die Kosten der Verursacher zu tragen, falls eine der folgenden Punkte zutrifft:

  • Mutwilliger Fehlalarm
  • Alarm durch Rauchen eines Gastes trotz Rauchverbot

Alle Zimmer sind Nichtraucherzimmer und sollten auch bei Abreise keinen Rauch-Geruch aufweisen. Sollte ein Zimmer auf grund von Rauch-Geruch nach Abreise nicht vermietbar sein, so sind Kosten vom verursachenden Gast in Höhe von 75,00 € zu tragen.

XII. Haustiere

Das Mitbringen von Hunden und Katzen sowie andere Tiere ist untersagt (Strafe: 100 €).

XIII. Beendigung des Beherbergungsvertrags

1. LhE ist zum Rücktritt vom Beherbergungsvertrag berechtigt, wenn der Gast eine von ihm geschuldete Vorauszahlung und/oder eine von ihm geschuldete Kaution nicht rechtzeitig oder nicht vollständig leistet.

2. LhE ist berechtigt, den Beherbergungsvertrag zu kündigen, wenn der Gast während seines Aufenthalts im Hotel unter dem Einfluss von illegalen Drogen steht, das Rauchverbot im Hotel und Zimmer missachtet, das Hotelzimmer für die Ausübung einer gewerblichen Tätigkeit mit Kundenverkehr nutzt, das Hotelzimmer zur Prostitution nutzt, Hotelpersonal oder andere Hotelgäste trotz Ermahnung wiederholt beleidigt.

XIV. Datenschutz

1. Der Gast wird darauf hingewiesen, dass personenbezogene Daten von ihm zum Zwecke der Vertragsdurchführung, Kundenbetreuung sowie für eigene Werbeaktionen unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes durch LhE gespeichert, verarbeitet und an mit LhE verbundene Unternehmen sowie ausgewählte dritte Dienstleister übermittelt werden. LhE ist berechtigt, sich bei der Durchführung der Datenverarbeitung im erforderlichen Umfang verbundener Unternehmen sowie ausgewählter dritter Dienstleister zu bedienen und personenbezogene Daten gemäß dieses Abschnittes an diese Unternehmen weiterzuleiten, von diesen speichern und verarbeiten zu lassen.

2. Der Gast ist berechtigt, der Verwendung von personenbezogenen Daten zum Zweck der Werbung jederzeit zu widersprechen.

3. Weiterhin bleiben die Rechte des Gastes auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung oder Löschung seiner durch LhE gespeicherten personenbezogenen Daten gegenüber LhE unberührt. Soweit keine gesetzlichen Regelungen entgegenstehen, werden die personenbezogenen Daten des Gastes nach Beendigung des Beherbergungsvertrags und Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

4. Die vollständigen Datenschutzgrundsätze von LhE erhalten Sie bei Landhotel Endhart, Erpftinger Strasse 19, 86899 Landsberg am Lech sowie auf der Homepage www.landhotel-endhart.de. Weitere Fragen zum Datenschutz richten Sie bitte ebenfalls an LhE unter der vorgenannten Anschrift.

XV. Allgemeine Bestimmungen

1. Änderungen und Ergänzungen des Beherbergungsvertrages, der Antragsannahme oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen der Textform. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Gast sind unwirksam.

2. Eine etwaige Unwirksamkeit einer oder mehrerer der vorstehenden Bestimmungen berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

3. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

4. Erfüllungs- und Zahlungsort sowie ausschließlicher Gerichtsstand – auch für Scheck- und Wechselstreitigkeiten – ist im kaufmännischen Verkehr der Sitz des Hotels. Sofern ein Vertragspartner die Voraussetzung des § 38 Absatz 2 ZPO erfüllt und keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, gilt als Gerichtsstand Landsberg. LhE ist jedoch berechtigt, Klagen und sonstige gerichtliche Verfahren auch am allgemeinen Gerichtsstand des Gastes anhängig zu machen.